RKV Terminkalender  

Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
   

Die nächsten Termine  

Keine Termine
   

Die neuesten Neuigkeiten

Das Motto 2003 : "Karneval - alles ein Reken

Sommerfest 2003 07.09.2003
R.K.V.-Minitanzgarde 17.06.2003
Auftritt der R.K.V. Tanzgarde beim Maibaumaufstellen 27.04.2003
Abschluss der Session 2003 11.03.2003
Denn Karneval of dat dörene Faschloawend gedohe 15.02.2003
Neues Mitglied im R.K.V
Schaufenster in der Hauptstrasse mit Prinzenpaaren 19.01.2003
Proklamation der Prinzenpaare für die Session 2003/2004 14.01.2003
Start Wagenbau, Session 2003 11.01.2003
Treffen der Nachbarschaften und Vereine 03.01.2003
2 neue Mitglieder im R.K.V 28.11.2002
Eröffnung der Session 2003 mit der Prinzenproklamation 15.11.2002

 

Am 22.11.02 fand um 19.11 in der Gaststätte Vogelwiesche der 1. RKV-Stammtisch statt und war gut besucht u.a. von unserem ehemaligen Prinzen Hubert I. (Wübbeling). Der Stammtisch findet jetzt bis zum Rosenmontag jeden Freitag um 19.11 statt und soll für alle an Karneval Interessierten eine Möglichkeit bieten, mit den RKV Mitgliedern ins Gespräch zu kommen.


Sommerfest 2003

Die Sommerfete des R.K.V für alle Mitglieder und Familienangehörige war ein voller Erfolg.

Unser Kassierer, G. Espendiller und Ehefrau Luise, hatten großzügiger Weise ihren Garten zur Verfügung gestellt. Sie hatten auch unter Mithilfe ihrer Kinder alle erforderlichen Vorbereitungen für eine zünftige Sommerfete getroffen:

Theke mit gekühltem frischen Veltins und alkoholfreie Getränke, schattige Sitzplätze im Garten, großer Gartengrill mit Salatbar, zum Nachtisch eiskalte Kümmerlinge, die auf geheimnisvolle Weise bereits vorher verschwunden waren, zur allgemeinen Belustigung eine Negerkusswurfmaschine. Etwa 50 Personen, unter ihnen die amtierende Prinzessin Claudia, waren der Einladung gefolgt und verlebten einen gemütlichen und stimmungsvollen Abend. Die Damen der Tanzgarde, die singenden Musketiere mit Vereinskapelle sorgten für unterhaltende Einlagen. Zu etwas späterer Stunde traf unser ehemaliger Prinz Hubert mit Frau ein, der bei Rückkehr aus dem Urlaub vor leerem Kühlschrank stand und nicht hungrig ins Bett wollte. Beide wurden zur vollsten Zufriedenheit verpflegt.

Alle Teilnehmer bedanken sich ganz besonders bei Günther, Luise und ihren Kindern für die hervorragende Vorbereitung und die Abwicklung der traditionellen Sommerfete 2003.


R.K.V. Minitanzgarde

die R.K.V.-Minitanzgarde (Mädchen ab 4 Jahre) hat unter unserer Trainerin Kirsten Frank ihre Probenarbeit aufgenommen. Zur ersten Tanzprobe hatten 8 kleine Mädchen durch ihr Erscheinen Interesse am Tanzsport und speziell an Gardetänzen für den Rekener Karneval bekundet.

Die R.K.V.- Minitanzgarde probt jeden Donnerstag von 17.00 - 18.00 Uhr im Jugendheim in Gross-Reken, Hauptstrasse.

Wenn die Eltern bei ihren Kindern Interesse für den Tanzsport entdecken, sind sie zu einer unverbindlichen Schnupperprobestunde willkommen.

Tel. Anmeldungen oder Rückfragen hierzu beantworten die Leiterin unserer Tanzgarden Marita Günther, Tel. 5059 und unsere Tranierin Kirsten Frank Tel.: 88 38 44.

Bei dieser Gelegeneheit weisen wir auch auf die Probestunden für die R.K.V.- Tanzgarde für Mädchen ab ca. 14 Jahren hin: Jeden Dienstag von 19.00 - 20.30 Uhr in der Aula der Overbergschule.

Auch in dieser Truppe sind junge Mädchen, die gern tanzen möchten willkommen.

Anmeldungen sind jederzeit bei Trainerin, Tel.: 88 38 44 u. Leiterin, Tel. 5059 möglich.

Beide Tanzgarden werden ihre neu einstudierten Tänze bei der Proklamation des Rekener Prinzenpaares 2004 am 15.11.2003 im Rekener Bürgerforum zeigen.

Zurück zum Seitenanfang

 


Auftritt der R.K.V. Tanzgarde beim Maibaumaufstellen

Beim Maibaumaufstellen des Heimatvereins Reken nahm wie seit Jahren der Vorstand teil und begleitete den Maibaum mit den anderen Rekener Vereinen von der Mühle zum Festplatz.

Nach dem Maibaumaufstellen traf man sich durchnässt von einem Regenschauer im Festzelt, dort wurde unser Prinz Buse 1. mit einem dreifach donnerndem Reken Helau begrüßt.

Einer der Höhepunkte war der Auftritt unserer Tanzgarde, die nach 3 Tänzen mit donnerndem Applaus verabschiedet wurde. Die jungen Damen traten in ihren neuen Sommerkostümen (Rote Hose, weises T-Shirt) auf und hinterließen einen ausgezeichneten Eindruck.

 


Abschluss der Session 2003

Am 4.03.03 waren die letzten Show-Auftritte von Prinzenpaaren, singenden Musketieren, Tanzgarde u. Musikkapelle, und zwar im Benediktushof in Maria-Veen u. beim MGV Cäcilia bei Vogelwiesche bei der musikalischen Chorprobe.

Bei der Gelegenheit haben wir vereinbart, dass wir uns zur alljährlichen "Mannöverkritik" treffen am Freitag, dem 14.03.03 um 19.30 bei Vogelwiesche.

Dazu sind alle R.K.V. Mitglieder ganz herzlich eingeladen und zu Diskussionsbeiträgen aufgefordert. Wir versenden dazu keine gesonderten Einladungen und bitten deshalb alle, die diese Nachricht lesen, befreundete R.K.V. Mitglieder darüber zu informieren.

An diesem Abend wollen wir uns auch von unserem Mitglied Heinz Kretschmer und seiner Frau verabschieden, der am 15.03.03 nach Cuxhaven verziehen und deshalb nicht mehr so präsent sein können, wie wir es gewohnt waren.

Als neues R.K.V,-Mitglied begrüssen wir Dieter Gribnitz, dessen Tochter bereits seit einiger Zeit Mitglied der Tanzgarde ist. Herzlich willkommen Dieter und auf eine gute Zusammenarbeit.

 

 


Denn Karneval of dat dörene Faschloawend gedohe

Ick holl jo mestiens de Mule - ower af un to wött mie dat te full!
Wat mak I dann met denn Karneval? - Sin I alle wall dull?
Do gew 'dat för dat kleene Reken upmol twe Karnevalsveriene...
Denn ene is för mie - un denn annern is de Diene!
Do krich wie noch Schpass mett - sall I 't ess sein!
Et kött sick noch so mankes Rädken annersrum dreien.
Chott wess Dank - doa bün ick nux froh,
- usse olle Mölle steiht noch - un de kick us to!

Froher för denn Faschloawend deien wie Wöste binenehalen,
un för de Supere, nä, do brukense nich füll te betalen.
Do wassen sick alle ennich - gongt anne Fierie -
Un biet Danzen un Springen was jedeene dobie.
Vandage do is dat chanz fatal: do bruk wie doto ne '"Bürgersaal".
Do käs nix maken - dat baut de sofort.
Wi bunt jo ok nu ne' „Luftkurort"!
Wie habt de „nee Midde", dat säch ick chewiss -
sall mi blos eene seggen wo se wall is?
Mie düch, Lö, makt nich son' Chedoh...
Solange ich de Mölle noch stoan sei, bün ick noch froh.

Du käs rüch noa Mönster of Rosfeld komm',
doa hebt de Sake met twe Prinzenpaare noch nich venommen.
Do bliw die glatt de Mule stoan:
De könnt da würklich met een Prinzken doan!"
Viellicht is de Luft in son' "Luftkurort" so chott geroan,
dat dovan de klogen deibels säggt: Sonn twedden Verien, dat mott goan!" -
Mach jo wessen, dat dat wat is teggen de lürige Chemeindekasse,
sall dat so sein, kömp dat gott tepasse.
Kiekt U alle usse olle Mölle an: - Beständigkeit - doa is wat dran!

Nu freut wie us doch alle up de Karnevalstied.
Un „Chott wess Dank" et is jo sowiet.
För de Mannslöh: West rüch un denkt dodran:
Toerst kommt de ollen Wiewer ran!
Bi de Rothusschtürmerie - bü wi alle jo dobie!
An Samstach - bin Umzuch - gewt groot Hallo,
- do bünt nich blos de Blagen froh.
Dank an de - se bunt würklich te loawen,
de denn Karnevalsverien hebt ute Weige hoben!
Wat sech usse olle Mölle doto?
Richtich - I Rekschen - makt blos wieder so!

Reken Helau! Ingrid Holberndt

 


Neues Mitglied im R.K.V

Am Freitag, dem 14.02.2003 trafen sich alle Aktiven des RKV Rekener Karnevalsvereins e. V. zur Einsatzbesprechung im Vereinslokal Vogelwiesche.

Es wurden die am 15.02.03 beginnenden Auftritte in Vereinen und Nachbarschaften besprochen. Besonderes Lob hatten sich die beiden Aktiven: Johannes Espendiller und Philipp Kihm verdient.

Die beiden haben Anfang der vergangenen Woche innerhalb von zwei Tagen die Plakate für den REKENER Strassenkarneval in Reken und Umgebung verteilt und aufgehängt, eine stramme Leistung, die mit viel Beifall aufgenommen wurde.

Außerdem konnten wir wieder ein neuen Mitglied in unsere Reihen aufnehmen: Dominick Steinberg, der Bruder unseres 2. Vorsitzenden, ist nach einem kurzen Gastspiel beim NCV wieder zum RKV zurückgekehrt. Nach seinem kurzen Erfahrungsbericht wurde er ebenfalls mit großem Beifall als neues Mitglied begrüßt.

 


Schaufenster in der Hauptstrasse mit Prinzenpaaren

Am Samstag, dem 18. Jan. 2003 haben der R.K.V. Rekener Karnevalsverein e. V. in Zusammenarbeit mit dem Rekener Verkehrsverein im ehemaligen Geschäft Uphues an der Hauptstrasse eines der Schaufenster, welches der Verkehrsverein bisher benutzte, karnevalistisch dekoriert. Außer Bildern vom Rekener Prinzenpaar und dem Jugendprinzenpaar wurden verschiedene Bilder von der Prinzenproklamation am 15.11.2002 im Saal der Arbeiterkolonie ausgestellt.

Der in unmittelbarer Nähe liegende "Shop aktuell" hat sich dem angeschlossen und ebenfalls närrische Bilder im Schaufenster. In der Buchhandlung Lüke im Oberdorf wird das Motto für die Session 2004: "Karneval alles ein Reken" im Schaufenster gezeigt.

 


Proklamation der Prinzenpaare für die Session 2003/2004

Der Einladung von Herrn Bürgermeister Seier folgend, trafen sich die Vorstände des R.K.V. Rekener Karnevalsverein e. V., Conny Lüke, Stephan Steinberg u. Günther Espendiller, und Vorstände des NCV Närrischer -Carneval-Verein- Reken e. V., Markus Wallenborn, Andreas Wübbeling, Arno Niewert u. Fritz Küper im Rathaus Reken, um unter der Moderation des Bürgermeisters abzustimmen, wie sich die Vorstellungen beider Vereine über die Prinzenproklamation für die Session 2003/2004 miteinander vereinbaren lassen.

Diese Abstimmung war u. a. für die künftige Reservierung der im Bau befindlichen Bürgerhalle, die im Sept. 2003 fertiggestellt sein soll, erforderlich geworden.

Den Sitzungskarneval, den der NVC nach eigenen Aussagen künftig gestalten will, will man nicht ohne Prinzenpaar gestalten. Dazu machte der R.K.V. den Vorschlag, das der N.C.V. das Rekener Jugendprinzenpaar, auswählt und proklamiert und der R.K.V. das Rekener Prinzenpaar.

Den Vorschlag von Bürgermeister Seier, das auf einer gemeinsamen Veranstaltung zusammenzufassen, wurde vom R.K.V. abgelehnt mit der Begründung, dass der R.K.V. bereits seit Jahren bei der Proklamtion des Rekener Prinzenpaares einen entprechenden Rahmen mit Tanz-Gesangsdarbietungen und Büttenreden vorwiegend durch Mitwirkende aus Reken und den Nachbargemeinden, geschaffen habe. Das wolle man auch beibehalten.

Als Termin für 2 getrennte Proklamationen einigte man sich darauf, dass der N.C.V. am Freitag, dem 14.11.03 das Rekener Jungendprinzenpaar proklamiert. Den Rahmen dazu bietet das Progamm einer Karnevalsitzung.

Der R.K.V. proklamiert am Samstag, dem 15.11.03 das Rekener Prinzenpaar mit einem Rahmenprogamm in bisheriger Form.

Beide Vereine werden sich zu den Veranstaltungen gegenseitig einladen. Am Ende dieser Vereinbarungen war man übereinstimmend der Meinung, dass sich durch diese Vereinbarungen das in der Vergangenheit gespannte Verhältniss zwischen den beiden Vereinen entspannen könnte.

 


Start Wagenbau, Session 2003

Liebe Wagenbauer,

Es ist wieder soweit, der Rekener Karneval hat uns wieder gepackt.

Jetzt müssen wir uns Gedanken machen, wie unser Prinzenwagen hergerichtet werden muss.

Beim Treffen mit Nachbarschaften und Vereinen am 3.l.03 haben wir mit Hubert abgesprochen, dass wir uns am Samstag, dem 25. Jan. 2003 um 11.00 Uhr bei Everwien treffen, um den Prinzenwagen in Augenschein zu nehmen.

Bei der Gelegenheit wollen wir besprechen, was in diesem Jahr gemacht werden muss.

Soweit möglich, werden unsere Prinzenpaare ebenfalls dazu kommen.

Es würde uns freuen, wenn wir Euch zu diesem Termin bei bester Gesundheit und strahlender Karnvalslaune begrüssen könnten. Für ein 2. Frühstück vor Ort sorgen wir.

Bis dahin verbleiben wir mit einem dreifach donnerndem REKEN HELAU und mit freundlichen Grüssen

 


Treffen der Nachbarschaften und Vereine

Der Einladung des R.K.V. Rekener Karnevlasvereins e. v. waren rd. 40 Personen, Vertreter von Nachbarschaften und Vereinen, gefolgt.

Das Prinzenpaar Claudia I u. Buse I und die Jugendprinzessing Kirsten I waren ebenso der Einladung gefolgt, wie Hubert Schöttler, Leiter der Prinzenwagenbauertruppe und Claus Schwerhoff als Verteter der Gemeindeverwaltung.

Nach der Begrüssung durch den 1. Vorsitzenden des R.K.V., die beiden Prinzessinnen und Prinz Buse I wurden besonders begrüsst und mit Beifall empfangen, stellte dieser die für die kommende Session 03 vorgesehenen Termine vor.

Anschliessend hatten die Zugorganisatoren Klemens Lüke, Stephan Steinberg u. Bernd Bolle das Wort. Der R.K.V. Rekener Karnevalsverein e. V. veranstaltet den grossen Rekener Karnevalsumzug wie in den Vorjahren. Dieses Jahr am Samstag, dem 01.03.03. Die ersten Anmeldungen wurden in der Sitzung entgegengenommen.

Weitere Anmeldungen aus allen Ortsteilen Rekens und auch aus Nachbarorten werden entgegengenommen unter den

Tel.-Nr.: 02864/1251 u. 95 08 52 u. 7024.

Um die Sicherheit für Wagenbesatzungen und Publikum zu erhöhen, hat der R.K.V. eine Zugordnung erarbeitet, die jeder mitmachenden Gruppe übermittelt wird. Inhalte: Konfettikanonen sind untersagt, von Wagen und Fussgruppen dürfen keine Flaschen ins Publikum geworfen werden, die Lautstärke der Wagenlautsprecher soll auf ein "erträgliches" Maß begrenzt werden und ähnliches mehr.

Für Wagen mit eigener Musikanlage fallen Gema-Gebühren an.

In Zusammearbeit mit der Gemeinde wird nach dem Karnevalsumzug ein Sicherheitsdienst eingesetzt, der darauf achtet, dass die durch die Karnevalsstimmung angetörnten Narren nicht zu Lasten von Anliegern etc. Sachbeschädigungen anrichten.

Der Vorsitzende dankte allen Teilnehmern und wünschte allen eine fröhliche Karnevalssession 2003.

mfg R.K.V. Rekener Karnevalsverein e. V., Conny Lüke, Vorsitzender

 


2 Neue Mitglieder im R.K.V.

Paul Schafeld und Heinz Wüller, in Reken und Umgebung bestens bekannt als Tanzkaplle "The Harlies", sind auf der PriPro im Saal der Arbeiterkolonie in Maria Veen am 15.11 02 als Mitglieder dabei.

Wir heissen beide ganz herzlich willkommen.

Schon seit dem ersten Karnevalsumzug haben sich beide ganz aktiv als Musiker beteiligt.
Sie bauten Ihre Kapelle im Unterdorf gegenüber der Theke von Josef Teutemacher auf und haben das dort feiernde Publikum stimmmungsvoll unterhalten. Dieser Einsatz erfolgte aus freien Stücken und es wurde von den beiden keine Gage für diesen Einsatz bei uns verlangt.

Diesen Einsatz für das Karnevalspublikum in Reken müssen wir ganz besonders anerkennen. Dafür an dieser Stelle nochmal unseren ganz herzlichen Dank.

PS: für das Jahr 2003 haben wir beide wieder für unsere Veranstaltungen rund um die Prinzenproklamation in der neuen Bürgerhalle verpflichtet.


Kurzbericht von der Eröffnung der Session 2003 am 15.11.2002 mit der Prinzenproklamation

- Der Saal barst aus allen Nähten, es waren ca. 350 Besucher anwesend

- Ehrengäste waren der Einladung des R.K.V. gefolgt:

Bürgermeister Heiner Seier,

1. Vors. Schützenverein Gross Reken, Heinz Dehling,
1. Vorsitzender des Heimatvereins, Bernhard Hensel,
1. Vorsitzende des Werbekreises Maria-Veen Claudia Storzer,
Berni Huvers, der Mann der Veltins nach Reken gebracht hat und dafür im Laufe der Sitzung einen Orden von derVeltinsbrauerei vom RKV Vorsitzenden überreicht bekam,
Amtierende Schützenkönige aus der Gemeinde:
Gregor Hösl, Gross.-Reken,
Wilhelm Schmäing, Reken Bahnhof und
Ludger Bökenberg, Maria Veen.

-Das attraktive Progamm fand den ungeteilten Beifall des Publikums, ungeachtet einiger kleinerer technischer Mängel in der Übertragungstechnik. Wir hoffen, dass wir die bei der nächsten Prinzenproklamation nicht mehr haben werden.

Der RKV proklamiert die Rekener Prinzenpaare 2003 in der neu erbauten Bürgerhalle. So ist das geplant.


   

RKV Sponsoren