RKV Terminkalender  

Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
   

Die nächsten Termine  

Keine Termine
   

Narren wollen Störenfriede nicht mehr dulden

RKV plant Sicherungs- und Reinigungskonzept für künftige Sessionen / Josef Pawig Ehrenmitglied

Reken (mr). Mehr Sicherheit und Sauberkeit hat sich der Rekener Karnevalsverein (RKV) für die kommende Session auf die Fahnen geschrieben. Während einer außerordentlichen Mitgliederversammlung berichtete der Vorsitzende Conny Lüke, dass es während der närrischen Tage im Februar Probleme mit Vandalismus gegeben habe. Außerdem seien unmittelbare Anwohner belästigt worden. Selbst vom Publikum seien die Lautsprecher auf den Umzugwagen als zu laut" empfunden worden. Lüke versprach den Betroffenen Abhilfe. Außerdem werde der RKV im Herbst das Gespräch mit der Gemeinde suchen, um ein Reinigungskonzept zu entwickeln und nicht gewünschten" Begleiterscheinungen vorbeugen zu können. Insgesamt zeigte sich der RKV mit dem Verlauf der Session aber zufrieden. Besonderes Lob gebührte Josef Pawig. Er wurde zum zweiten Ehrenmitglied im RKV ernannt. Eine Würde, die bereits dem Wagenbauer Hubert Schöttler zuteil geworden war. Pawig hatte jahrelang den Prinzenwagen und sämtliche Umzugsschilder des Vereins mitgestaltet.
Auf der Tagesordnung der Versammlung standen auch Wahlen zum Vorstand. Conny Lüke wurde als Vorsitzender, Stephan Steinberg als sein Stellvertreter im Amt bestätigt. Für Kassierer Heinrich Müter, der -wie allgekündigt - nicht wieder kandidierte, wurde Günter Espendiller in den Vorstand gewählt. Dem Beirat gehören wie bisher Mechthild Vogelwiesche, Klaus Günther und Bernd Bolle junior an. Neu hinzugekommen sind Marita Günther, Beate Koster und der frühere Kassierer Heinrich Müter. Ihr Amt abgegeben hatten die Beiratsmitglieder Willi Garritzmann und Arno Niewerth.


Quelle: Borkener Zeitung vom 22.03.2002

   

RKV Sponsoren